Kindergarde

 

Aller Anfang ist schwer-dieser Grundsatz gilt bei der KuK nicht, denn am Anfang einer „KuK-Karriere“ steht für viele die Aktivität in der Kindergarde.
Diese Truppe besteht seit 1977 und wurde geschaffen, um schon die Kleinsten in unserer Stadt an das rheinische Brauchtum heranzuführen.
Was vor fast 40 Jahren noch Pionierarbeit war, ist heute bei allen Karnevalsvereinen üblich.

Kindertanzgruppen und Kindersitzungen gehören heute zu
den wichtigsten Säulen jeder Gesellschaft.
In der KuK war die Betreuung der Kindergarde, in der kleine Gecken von 6-12 Jahren aktiv sind, stets Familiensache.

Zunächst wurde die Gruppe von Marita Leiberger betreut, seit vielen Jahren wird diese Aufgabe von ihrer Tochter Heike Kamp weitergeführt, seit der Session 14/15 unterstützt von Melissa Hörstel und Lara Neumann